Tipps, Termine + Infos für Ihr Wohlfühlen


Kunst im Grünen... neue Termine in Kürze!




Vielleicht haben Sie Lust auf Kunst?! Hier finden Sie mich im Herbst 2020


Macht zu viel Sitzen depressiv?


Bewegungsmangel bei Jugendlichen...

ein Thema in der Zeitschrift: MMW - Fortschritte der Medizin > Sonderheft 1/2020

Hier wird berichtet, dass jungen Leute, die sich wenig bewegen und kaum an die frische Luft kommen, ihr Risiko für Depressionen im späteren Leben erhöhen lt. einer britischen Studie mit 4.257 Jugendlichen - im Alter von 18 Jahren.


Körperliche Aktivitäten nahmen ab dem 12- 16. Lj. kontinuierlich ab - die Sitz-Zeiten verlängerten sich dementsprechend und damit auch der Anstieg des Depressionsscores um 8 -11 %. Umgekehrt liessen sich die Werte verbessern durch zusätzliche Freiluftbetätigungen.

 

Fazit - weniger rumsitzen kann gut sein für körperlich und geistiges Wohlbefinden. Entsprechenden Hirnregionen sind dann weniger betroffen durch Entzündungen und das Selbstwertgefühl kann zunehmen.

 

Bild: Vater & Tochter, Ölbild, Mechthilde Gairing (2020)

 



KUNST AM HAUS ... VERNISSAGE TO GO
Das Leben ändert sich derzeit fast stündlich - und bietet Denjenigen, die wollen, mannigfach Gelegenheit, "Kunst" zu lernen, sich der ständigen Veränderung" zu stellen.

Lernen ist freiwillig... auch für mich. So konnte eine geplante Vernissage meiner Bilder  aufgrund der gesundheitlichen Situation im Lande – leider nur verschoben werden. Das Experiment hieß: überlegen, ändern... herauskam: die Idee zu „KUNST AM HAUS"

Wenn Sie unterwegs in der Stadt sind, finden Sie in der
Gaustraße am Haus Nr. 10 Farben, Formen, Bilder...

Hinschauen im Vorübergehen, kurz inne halten, wirken und sich inspirieren lassen. Inspiration - der Motor, der Veränderung möglich macht. Fantasie - erzeugt Resonanz.
Veränderungen kunstvoll angehen - so entsteht Lebensfreude und Kraft zum Leben.


Kunst am Haus - schöne Bilder (Acryl und Ölmalerei auf Leinwand), Kunst hier in der Galerie unter: www.mechthilde-gairing.
KUNST AM HAUS - sichtbar bei regenfreiem Wetter auch außen an den Fenstern, oder im Hof - sonst hinter Glas täglich - mehr Info auf Anfrage (Tel. 06322 92294)

"Wenn Du eine wirklich wesentliche Begabung hast, mache Dir keine Sorgen:
Sie schafft sich Raum, sie zwingt dich geradezu dich in ihren Dienst zu stellen.
Was sich verwirklichen möchte, wird sich verwirklichen."
Alexa Kriele

PS: Teilen Sie mir gerne mit, wie Ihnen die Bilder gefallen... vielleicht möchten Sie auch weitere Bilder von mir sehen?!  
Mehr davon hier in der Seite www.mechthilde-gairing.de   
Alles Gute und bleiben Sie gesund!


https://www.infektionsschutz.de/

Täglich neue Info - und aktuelle Tipps
https://www.infektionsschutz.de/

Sie sorgen sich wegen dem Coronavirus?!


Wozu Panik?  - Angst schwächt Ihr Immunsystem!!!
"Vorsorge" ist die beste Karte.

Der Corona Virus ist ähnlich, wie viele Grippeviren, nur Denjenigen wirklich gefährlich, die eine passende Vorgeschichte und vor Allem: ein schwaches Immunsystem haben!


Daher, lösen Sie sich von Ängsten - beugen Sie vor - und zwar so:

- sorgen Sie dafür, dass Ihr Immunsystem (Darm, Stoffwechsel, Nährstoffzufuhr) funktioniert und essen Sie WERTVOLL
  und trinken Sie ausreichend!

- sorgen Sie für genug Schlaf und Bewegung an der Luft


- ergänzen Sie Nährstoffe - Ihr Körper wird es Ihnen danken, z.B. lassen Sie Ihren Vitamin D-Spiegel messen = hier in der Praxis sehr einfach möglich!!! Ergänzen Sie je nach Wert während der Wintermonate dann unbedingt mit reinem Vitamin D in entsprechender Menge (ich messe Ihren Vitamin D-Spiegel und berate Sie gern!)


- Waschen Sie öfter als sonst - und das gründlich! - Ihre Hände,
wechseln Sie täglich die Handtücher, jedes Familienmitglied sollte ein eigenes Handtuch haben!

Hier bekommen Sie Ideen: die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet gute Informationen. https://www.bzga.de/ 


Das beigefügte Bild stammt aus diesen Hinweise und kann dort auch zu Demonstrationszwecken bestellt werden.
Sie finde in der Seite der BZGA auch interessante Videos zur Technik des Händewaschens.

 


Hustentropfen aus der Natur...
Schwarzrettich mit
Kandis!

Husten ist eine lästige, manchmal auch schmerzhafte Sache. Daher suchen Menschen mit Husten nach, möglichst schneller, Lösung. Allseits bekannt sind medikamentöse Hustenmittel, oft rezeptfrei in Apotheken und Supermärkten zu erhalten.  Ein altes Hausrezept ist der Schwarzrettich - so wird`s gemacht: Schwarzrettich aushöhlen, kleine Kandisstückchen einfüllen, am unteren Ende des Schwarzrettich eine Öffnung einkerben und den Rettich dann auf ein größeres Glas aufsetzen. Im Laufe der Zeit tropft dann aus dem Rettich der Saft, der sich mit dem Kandis verbunden hat. Dieser Saft ist das "Zaubermittel" - langsam in der Mundhöhle kreisen lassen und schlucken! Husten ade!


Mehr Nährstoffe - Mehr Energie > ein besseres Immunsystem für Sie!

Die kühlen Tage laden ein, sich etwas intensiver, als in den Erntezeiten von Obst und Gemüse, um die Zufuhr von Nährstoffen zu kümmern, denn sie sind wichtig als Energiespender und zur Abwehr von krankmachenden Keimen!

Auch wenn die Regale in den Supermärkten voll sind mit Erdbeeren und Himbeeren aus der ganzen Welt, könnte hier doch Zurückhaltung das Gebot der Stunde sein.    Zum Einen sind durch die langen Transportwege die Obstsorten selbst belastet und kaum noch vitaminhaltig, noch sehr schmackhaft, zum Anderen ist heute mehr und mehr die Umweltbelastung durch Flüge und Transportwege ernst zu nehmen.

Was hindert Sie daran, sich in den nächsten Tagen einfach mal auf die Suche zu machen wo der nächste Öko-Bauernhof in Ihrer Umgebung ist, ein Naturkostladen... - hier in Bad Dürkheim sind wir gesegnet mit einem super Angebot durch Leprima, den Naturkostladen der Lebenshilfe... Schauen Sie sich dort um, probieren Sie doch wieder einmal die Gemüserezepte aus "dem Kochbuch Ihrer Mutter und Großmutter" - mit etwas weniger Fett - aber sonst: TOP!

Krautsalat, Gemüsesuppen, Kohlrouladen uvm. Schauen Sie auch hier in meiner Seite mal die Kochrezepte durch, vielleicht finden Sie etwas Neues zum Ausprobieren!

Übrigens, so manches Gemüse wirkt innerlich und äußerlich -  alt überlieferte Hausrezepte!
So lässt sich z.B. Weißkraut auch ideal zu einem Krautwickel äußerlich verwenden bei entzündeten und schmerzhaften Knie- und Knöchelgelenken!
Informieren Sie sich gern auch direkt bei mir telefonisch: 06322 - 92294


NEUE Modelle sind eingetroffen....Vereinbaren Sie Ihren Anprobetermin!



Musik für die Seele


                             Peter Pik - Sydney/Australien - Bad Dürkheim

 

... hat 2019 zum 4. Mal Bad Dürkheim einen Besuch abgestattet. Nachdem er mit großem Erfolg in Kroatien, Latvia, beim größten Straßenmusikanten Festival der Welt in Edinbourgh (Schottland), in der Tschechei, Schweiz und in Österreich spielte, besuchte er vor der Rückkehr nach Sydney auch Bad Dürkheim. Peter Pi, ein großer Meister der Melodien bevorzugt das Gitarrenspiel vor Menschen auf den Straßen, Musik ist die Sprache des Herzens für ihn. Gleichwohl kann er Kirchen und Konzerträume füllen. Sein Slogan: ‚All about the melody - melody has the power’. Er komponiert selbst und arrangiert zeitlos-großartige Melodien aus Rock & Pop, Country, Klassik, Latin, Spanish, Jazz, … zu eigenständigen Cover-Versionen, in die er fulminante Eigenkompositionen einstreut.  Seine Gitarre singt, Menschen staunen, lassen sich durch seine Musik auf eigene musikalische Reisen ein, die Erinnerungen weckt und träumen lässt. Zu seinem nahezu unerschöpflichen Repertoire zählen die größten Hits von Beatles, Santana, ABBA, Simon & Garfunkel, Mark Knopfler uvm., www.peterpik.com
looking forward Peter - to your next arrival here! 

 

FOTOS vom Aufenthalt 2019 in der Pfalz finden Sie hier in der Seite unter SEELENGLÜCK,
wie auch in der "Peter Pik Fangruppe" in Facebook - Welcome! 

https://www.youtube.com/watch?v=YT6m_8JMz4Y&list=PLSqVoWoNgaThyaln0Z43gC5xCzcsJ9ryf



Hitze wird erträglich durch Kneippen...



Download
Praxis Newsletter 2019/ VII Thema Vorsorge und Behandlung von Schnakensticken
2019 07 Praxisnewsletter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.8 KB
Download
10 Anregungen zum Glücklichsein,
ANREGUNGEN ZUM GLÜCKLICH SEIN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.2 KB

praktisches zu ESSIGdie Spatzen pfeifen es vom "Dach"

Essig ist vielfältig nutzbar:
- zum Essen natürlich (Salate uvm.)
- als Aperitif (inzwischen gibt es in Feinkostgeschäften sehr leckere Essigvariationen.

Essig - ganz praktisch auch dazu:
- Kühlschrank - mit Wasser und Backpulver auswaschen!
- Geschirr und Gläser spülen - sie glänzen schöner
- in die Waschmaschine zum letzten Spülvorgang geben
- in ein Schüsselchen und dann die Badezimmerbrause reinlegen zum Entkalken
- Kaffeemaschine mit hellem Essig/Balsamico durchspülen
- Backpulver und Essig: wenn der Ausguss verstopft ist
- Apfelessig als Haarspülung nach der Haarwäsche spülen

Welche Verwendungsart kennen Sie noch?


Sehnen Sie sich nach einem beweglichen, gesunden Rücken?

"Ich habe Rückenschmerzen" ... "mein Rücken tut weh!"...

Hilferufe, wie Diese fallen täglich in den Praxisräumen.

Was kann helfen - und natürlich möglichst schnell wieder alltagstauglich machen? In unterschiedlichsten Facebook-Gruppen stehen solche Fragen, sind Tipps zu lesen, wird zum Verzehr der "üblichen Drogen" aus der Schulmedizin und alternativen "Ölchen", Methoden und Wässerchen angeregt.... Doch, was und wem hilft das wirklich? und langfristig?!

Die modernen und auch alten Mittelchen und Methoden der alternativen Therapie sind letztendlich Stückwerk, genau wie viele Medikamente der Schulmedizin, solange die Seele außen vor bleibt. Ich behandle Schmerzpatienten mit der Schmerztherapie Methode von Liebscher Bracht - Erleichterung, Linderung, Schmerzfreiheit ist in vielen Fällen das erfreuliche Resultat. 


Alle sehnen sich nach Schmerzfreiheit. Sie wird allerdings langfristig eher erreichbar sein, wenn auch die Ursache, die zum Symptom führte, thematisiert und behandelt wird.

Ganzheitlich Körper, Geist und Seele berühren - verändern, was nötig ist, unterstützen, wo es hilfreich ist. loslassen, delegieren...  Der ganzheitliche Ansatz erst macht den Langzeiterfolg bei Schmerzen aus. Sprechen Sie mit Freunden, Familienmitgliedern, mit Personen, die Ihnen wohlgesonnen sind, die Sie gut kennen!

Lassen Sie sich ein feeback geben, lassen Sie liebevoll "korrigieren", sich zeigen und erzählen, wo Sie sich zu sehr belasten, denn Rückenschmerzen können u. U. auch Zeichen von psychischer Überlastung sein.  Finden Sie in Gesprächen mit Menschen, die ehrlich, offen und frei zu Ihnen sind, heraus, wer / was Sie dermaßen belastet, dass Ihr Rücken protestiert! Fühlen Sie sich frei, Hilfe anzunehmen, in Gesprächen wertfrei zu entdecken, wo Sie sich gerade selbst im Weg stehen und warum die Schmerzen gerade jetzt gerade auftauchen!

Lernen Sie, wie Sie sich selbst entlasten können, mental, körperlich, seelisch...
Die Entlastung, die Sie sich selbst gönnen, ist mindestens genauso hilfreich bei Schmerzen, wie jegliche andere Therapie, manchmal sogar noch hilfreicher....
Alles Liebe für die "rückengeplagten" Leserinnen und Leser und gerne mehr Information -
melden Sie sich einfach im Kontaktfeld hier in der Seite, für weitere Informationen - und für ein GRATIS Informationsgespräch hier in der Praxis!



Erholsamer schlafen....

 

Schlafstörungen - Ausdehnen der Bettzeit ist kontraproduktiv - was kann helfen?!

Prof. Dr. phil. Dr. med. Kai Spiegelhalder, Stellvertretender Abteilungsleiter Psychophysiologie und Schlafmedizin, Universitätsklinik Freiburg

Er berichtet in einem Interview mit dem "AKTUELLEN MEDIZIN MAGAZIN" des Springer Verlags, dass seiner Praxiserfahrung nach Menschen mit Schlafstörungen Vorstellungen gehäuft auftreten, die einen guten Schlaf sogar verhindern können. Wer der Meinung ist, dass der nächtliche Schlaf alleine dafür zuständig ist, wie leistungsfähig der nächste Tag sein wird, kann in den Nächten aufgrund großer Sorgen davon ausgehen, dass Diese den Schlaf wieder stören werden. Auf lange Sicht betrachtet ist die individuelle  Leistungsfähigkeit von etlichen anderen Faktoren abhängig.

Wer seine "Bettzeit" aufgrund reduzierter Schlafstunden verlängert, erreicht möglicherweise damit, nachts noch länger wach zu liegen. Genauso ungünstig seien landläufige Einschlafhilfen wie z.B. "Alkohol", oder langes Fernsehschauen und Endlos- Arbeiten - all dies kann u.U. sogar noch Grund für die Zunahme von Durchschlafstörungen sein... Insomnie ist ernst zu nehmen, denn sie kann manchmal Auslöser für Folgeerkrankungen sein - Ernst zu nehmen, aber nicht überbewerten, lt. Prof. Dr. Spiegelhalter ist der Schlaf zwischen 5 und 9 Stunden weder Grund zur Panik, noch zu Überaktivität bzgl. Medikamenten.

Die Naturheilkunde bietet bei Schlafstörungen wunderbar einfach Möglichkeiten - so sind lt. Pfr. Kneipp Ordnungsprinzipien wichtig, alles braucht seine eigene Ordnung, Ruhe und Aktivität will ausgeglichen sein, auch das Wasser ist ein Kneipp`sches Mittel um Schlaf zu fördern. Des Weiteren bietet Musik, und auch die Aromatherapie Entlastung und Entspannung für einen gesunden Schlaf an - bei Aromen gilt dies allerdings nur für hochwertige Aromen (vermeiden Sie Billig- Aromen, denn sie schaden u.U. mehr, als das sie nutzen!), Bewegung, ein Abendspaziergang (statt TV...) kann ebenfalls das Einschlafen fördern - und so gibt es noch viele Kräuter, Tipps zur täglichen Ernährung (z.B. abends auf große und schwer verdauliche Mahlzeiten verzichten) ebenso können z.B. Leberwickel das Einschlafen begünstigen. Informieren Sie sich gern telefonisch oder bei einem Beratungsgespräch in meiner Praxis (Tel. 06322-92294)


Familien-Wandertipp... Eckbach - Mühlenwanderweg mit Mühlenbesichtigung


Gesunde Füße =  mehr Lebensqualität


Nikotin - Entzugserscheinungen sind unnötig!
Heute ist Weltnichtrauchertag!


http://www.euro.who.int/de/media-centre/events/events/2019/05/tobacco-and-lung-health-world-no-tobacco-day-2019?fbclid=IwAR3IbkFKDSyPec7jhKNGKzxwIjZRWMMWjPsUJt79EVuGnAcsTCzOTzEOloU


Entschlacken...?!

Entschlacken...?! Die Schulmedizin kennt diesen Begriff nicht.  Wer sich mit der Materie beschäftigt, und halbwegs wach durch das Leben geht, versteht schnell, dass der Lebensstil heute (zuviel Zucker, Fett, Weißmehl, der Kontakt mit Chemie, der meist übe

Kennen Sie diesen Begriff? Die Schulmedizin weiß damit wenig anzufangen. Wer sich mit der Materie beschäftigt, und halbwegs wach durch das Leben geht, versteht schnell,
dass der Lebensstil heute (zuviel Zucker, Fett, Weißmehl, der Kontakt mit Chemie, der meist übermäßige Genuss von Medikamenten, Bewegungsmangel, Stress, uvm.)
Folgen für den Körper hat bzw. haben muss, indem er "Müll" hinterlässt. Sie können Ihrem Körper aktiv helfen, wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist, z.B. so:

- täglich den Darm pflegen/reinigen (sich Zeit nehmen für den regelmäßigen Ganz zur Toilette!)

- Ballaststoffreiches Essen  +  ausreichend Wasser trinken

- Schlacken lösen mit Tee`s (Brennnessel Tee z.B.)

- Leber reinigen und unterstützen z.B. mit Mariendistel, zuckerarm ernähren, Leberwickel machen....
- Ausscheidung anregen durch Bewegung, Peeling, Bürsten, Massagen, Fasten 16/8, und/oder auch die Fasten-Methode nach Hildegard v. Bingen nutzen

Sie wünschen Anregungen für Ihre spezielle Situation  - greifen Sie zum Hörer oder senden Sie Ihre Fragen per Mail über das Kontaktfeld hier in der Seite!
Tel. 06322 - 92294



Hatten Sie ruhige Pfingsttage? (Manchmal kann Stille helfen, mehr über den Sinn des eigenen Lebens zu erfahren...)






zur Inspiration hier noch der Hinweis: 
in der grünen Leiste oben sehen Sie die Unterteilung rechts "für die Seele"

Dort finden Sie immer wieder neue Gedanken, Fotos, Inspiratives...

 

mehr davon auch in der Praxisgruppe bei Facebook -
Falls Sie Lust haben - Sie finden mich dort unter meinem Namen und
können sich für die Praxisgruppe gerne anmelden!